News

23-03-2021 / Erlangen


LinkedIn Youtube

AB-CT @ LinkedIn & Youtube

LinkedIn Youtube

Für weitere Nachrichten, Informationen und Updates, folgen Sie uns auf LinkedIn und Youtube

23-03-2021 / Erlangen


AB-CT in the magazine ApothekenUmschau

Apotheken Umschau | Blick in die Brust: Was können die Verfahren?

AB-CT in the magazine ApothekenUmschau

Brust-CT im Themenschwerpunkt: Die aktuelle Apotheken Umschau (Ausgabe 15.3.2021) stellt verschiedene Möglichkeiten der Brustkrebsdiagnostik vor. Neben den bildgebenden Standardverfahren – Mammographie, Tomosynthese, Ultraschall und MRT – findet auch auf die Brust-Computertomographie Erwähnung.

Wir freuen uns sehr, dass den Leserinnen und Lesern auch über das Potenzial dieser Diagnosemethode berichtet wird!

Erfahren Sie mehr über nu:view Brust-CT.

23-02-2021 / Erlangen


AB-CT@ ECR21

BESUCHEN SIE UNS ONLINE AUF DEM ECR 2021 | 3. bis 10. März.

AB-CT@ ECR21

Das erwartet Sie auf unserem digitalen Messestand am ECR 2021:

  • faszinierende 3D-Bilder, aufgenommen mit nu:view
  • Einblicke eines Radiologen – ein nu:view-Nutzer teilt seine Erfahrungen
  • alles über den diagnostischen Mehrwert des Mamma-CTs und die Spitzentechnologie, die dahintersteckt
  • die Gantry – wie ein Brust-CT-Scan von innen aussieht
  • Info-Hub mit Fachartikeln, Forschungspublikationen und ausgewählten Videos
  • Live-Chat mit unseren Brust-CT-Experten

Wir freuen uns auf Sie!

Das erwartet Sie auf unserem digitalen Messestand am ECR 2021:

  • faszinierende 3D-Bilder, aufgenommen mit nu:view
  • Einblicke eines Radiologen – ein nu:view-Nutzer teilt seine Erfahrungen
  • alles über den diagnostischen Mehrwert des Mamma-CTs und die Spitzentechnologie, die dahintersteckt
  • die Gantry – wie ein Brust-CT-Scan von innen aussieht
  • Info-Hub mit Fachartikeln, Forschungspublikationen und ausgewählten Videos
  • Live-Chat mit unseren Brust-CT-Experten

Wir freuen uns auf Sie!

Bitte beachten Sie, dass es sich um eine kostenpflichtige Veranstaltung handelt und eine Registrierung erforderlich ist.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

11-12-2020 / Erlangen / Dortmund


Diagnostic Imaging Europe Nov 2020 Breast CT

nu:view-Anwender-Interview ist Titelstory in Diagnostic Imaging Europe

Diagnostic Imaging Europe Nov 2020 Breast CT

nu:view hat es auf die Titelseite der aktuellen Ausgabe des radiologischen Fachmagazins Diagnostic Imaging Europe (DIE) geschafft!

In einem 4-seitigen Anwenderinterview gibt Dr. Karsten Ridder vom MVZ Prof. Dr. Uhlenbrock und Partner in Dortmund einen fundierten Einblick in seine tägliche Arbeit mit dem Brust-CT und spricht über den klaren Mehrwert, den es für ihn bietet – in der Bildgebung, für seine Praxis und seine Patientinnen.

Das gesamte Anwenderinterview zum Download:
Breast CT – A Ground-breaking Innovation (Diagnostic Imaging Europe, Nov 2020) (PDF)

nu:view hat es auf die Titelseite der aktuellen Ausgabe des radiologischen Fachmagazins Diagnostic Imaging Europe (DIE) geschafft!

In einem 4-seitigen Anwenderinterview gibt Dr. Karsten Ridder vom MVZ Prof. Dr. Uhlenbrock und Partner in Dortmund einen fundierten Einblick in seine tägliche Arbeit mit dem Brust-CT und spricht über den klaren Mehrwert, den es für ihn bietet – in der Bildgebung, für seine Praxis und seine Patientinnen.

Hier gibt’s das gesamte Anwenderinterview zum Download:
Breast CT – A Ground-breaking Innovation (Diagnostic Imaging Europe, Nov 2020) (PDF)

 

“I am not exaggerating when I say that from my point of view the performance of the Mamma-CT system is simply breath-taking. With every case, the image quality is like something out of science fiction.”

“It is the only modality which combines 3D visualization of masses, calcifications, architectural distortions and contrast enhancement in one go.”

“For me it is thus very close to a “onestop shop” in that in a single examination it provides more reliable data and information than any other machine on the market.”

“(…) if you take the positive reaction of the women to the short, pain-free examination on the one hand with the high sensitivity and specificity on the other, the combination makes the future of the new system look very promising.”

Hintergrundillustration: Tomislav Jakupec / Pixabay
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

12-11-2020 / Erlangen


Mamma CT breast CT silicone implant

Brust-CT: “vielversprechende Modalität” für Frauen mit Implantaten

Mamma CT breast CT silicone implant

Diagnostische Bildgebung für Frauen mit Brustimplantaten, ohne die lange Wartezeit und Einschränkungen einer MRT-Untersuchung? – nu:view bietet auch Implantatträgerinnen maximalen Komfort.

Erste Erfahrungen am Universitätsspital Zürich* bestätigen in einer kürzlich veröffentlichten Studie das Potenzial der Spiral-Brust-CT: “(…) a promising modality for evaluating breast density, implant integrity, extensive capsular fibrosis, soft tissue lesions and micro-/macrocalcifications without the need of breast compression utilizing a lower dose compared to doses reported for conventional four-view mammography.”

Lesen Sie hier die vollständige Studie

Diagnostische Bildgebung für Frauen mit Brustimplantaten, ohne die lange Wartezeit und Einschränkungen einer MRT-Untersuchung? – nu:view bietet auch Implantatträgerinnen maximalen Komfort.

Erste Erfahrungen am Universitätsspital Zürich* bestätigen in einer kürzlich veröffentlichten Studie das Potenzial der Spiral-Brust-CT: “(…) a promising modality for evaluating breast density, implant integrity, extensive capsular fibrosis, soft tissue lesions and micro-/macrocalcifications without the need of breast compression utilizing a lower dose compared to doses reported for conventional four-view mammography.”

Lesen Sie hier die vollständige Studie

*Beobachtungsstudie, erste Erfahrungen mit Bildaufnahmen von 21 Implantatträgerinnen (Silikon/Kochsalz), Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie, Universitätsspital Zürich. L.Ruby, S. Shim, N. Berger, M. Marcon, T. Frauenfelder, A. Boss. “Diagnostic value of a spiral breast computed tomography system equipped with photon counting detector technology in patients with implants”. In: Medicine 99.30 (2020), e20797. doi:10.1097/md.0000000000020797

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

04-11-2020 / Erlangen


Presseberichterstattung_nuview2020_Web

Überregionale Tagespresse berichtet über nu:view

Presseberichterstattung_nuview2020_Web

Nachdem in den vergangenen Monaten bereits wiederholt in der Dortmunder und Regensburger Tagespresse über nu:view zu lesen war, hat es unser Brust-CT nun auch überregional in die Presse geschafft.

Zum Ende des Brustkrebsmonats Oktober griffen u.a. t-online, ZEIT ONLINE, Handelsblatt, RTL online und Münchner Merkur das Thema auf – und stellen hierbei auch die Brust-Computertomografie als neues, innovatives Bildgebungsverfahren vor.

 „Es freut uns ungemein, dass durch die deutschlandweite Berichterstattung das Brust-CT auch einer breiten Öffentlichkeit bekannt wird und so mehr Frauen über diese diagnostische Möglichkeit informiert werden“, so Benjamin Kalender, CEO von AB-CT. „Mammadiagnostik muss heute nicht gleich Kompression bedeuten.“

Nachdem in den vergangenen Monaten bereits wiederholt in der Dortmunder und Regensburger Tagespresse über nu:view zu lesen war, hat es unser Brust-CT nun auch überregional in die Presse geschafft.

Zum Ende des Brustkrebsmonats Oktober griffen u.a. t-online, ZEIT ONLINE, Handelsblatt, RTL online und Münchner Merkur das Thema auf – und stellen hierbei auch die Brust-Computertomografie als neues, innovatives Bildgebungsverfahren vor.

 „Es freut uns ungemein, dass durch die deutschlandweite Berichterstattung das Brust-CT auch einer breiten Öffentlichkeit bekannt wird und so mehr Frauen über diese diagnostische Möglichkeit informiert werden“, so Benjamin Kalender, CEO von AB-CT. „Mammadiagnostik muss heute nicht gleich Kompression bedeuten.“

Lesen Sie hier einen Auszug der Veröffentlichungen:

Brustkrebs frühzeitig erkennen: Gibt es Alternativen zur Mammographie? (t-online)

Wie Mediziner Brustkrebs auf die Schliche kommen (ZEIT ONLINE)

Brustdiagnostik in neuer Dimension: Hightech-Brust-CT im MVZ Prof. Dr. Uhlenbrock und Partner in Dortmund (IN-StadtMagazine, aktuelle Lokalberichterstattung Dortmund)

Weltneuheit – Mammadiagnostik ohne Kompression: Neues Brust-CT in Regensburger Radiologiepraxis im MediPark (Lokalberichterstattung Regensburg, Archiv)

 

Bilder: AB-CT – Advanced Breast-CT; MVZ Prof. Dr. Uhlenbrock und Partner; Andrys Stienstra/Pixabay (Hintergrundbild „newspapers“, modifiziert)
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

07-10-2020 / Erlangen


EXAMION wird Partner von AB-CT

Wir freuen uns sehr, Examion als strategischen Partner an unserer Seite zu haben und so Branchen-Know-how und innovative Technologie zu bündeln.

Pressemitteilung


01-10-2020 / Erlangen


Brustkrebsmonat Oktober – AB-CT zeigt sich in Pink

Der Oktober gilt als der Monat, in dem das Thema Brustkrebs ins öffentliche Bewusstsein rückt. Im Fokus stehen dabei die Vorbeugung, Erforschung und Behandlung der Erkrankung. Die Farbe Rosa sowie die rosa Schleife (Pink Ribbon) dienen als internationale Symbole für die Solidarität mit Frauen und Männern, die von Brustkrebs betroffen sind.

Auch wir von AB-CT möchten verstärkt auf das Thema Brustkrebs und auf die Wichtigkeit einer möglichst frühzeitigen und präzisen Diagnose aufmerksam machen. Denn sie kann Leben retten.

In diesem Sinne: Think Pink und schauen Sie gerne unseren neuen Webpage-Auftritt diesen Monat an.

Disclaimer: Bild wurde digital verändert (pinker Scanner dient nur zu Illustrationszwecken).

22-07-2020 / Erlangen


Brust CT in radiologischen Praxen

Pressemitteilung: Erste Spiral-Brust-CTs in zwei Praxen installiert

Brust CT in radiologischen Praxen

Das Spiral-Brust-CT nu:view wurde zum ersten Mal in zwei radiologischen Praxen installiert:

Im MVZ Prof. Dr. Uhlenbrock und Partner in Dortmund sowie bei DIE RADIOLOGEN in Regensburg.

Die bisherigen Erfahrungen mit dem Brust-CT haben die Mediziner überzeugt. Dr. med. Karsten Ridder (MVZ Prof. Dr. Uhlenbrock und Partner) und Dr. med. Andreas Kämena (DIE RADIOLOGEN) berichten aus der medizinischen Praxis und erörtern den Mehrwert des Brust-CTs gegenüber herkömmlichen diagnostischen Bildgebungsverfahren.

Pressemeldung

Das Spiral-Brust-CT nu:view wurde zum ersten Mal in zwei radiologischen Praxen installiert:

Im MVZ Prof. Dr. Uhlenbrock und Partner in Dortmund sowie bei DIE RADIOLOGEN in Regensburg.

Die bisherigen Erfahrungen mit dem Brust-CT haben die Mediziner überzeugt. Dr. med. Karsten Ridder (MVZ Prof. Dr. Uhlenbrock und Partner) und Dr. med. Andreas Kämena (DIE RADIOLOGEN) berichten aus der medizinischen Praxis und erörtern den Mehrwert des Brust-CTs gegenüber herkömmlichen diagnostischen Bildgebungsverfahren.

Pressemeldung

Dr. med. Karsten Ridder (MVZ Dortmund):

„Die Untersuchung ist viel angenehmer und entspannter für die Patientinnen, da wir die Brust nicht komprimieren müssen. Dazu geht es sehr schnell: Bei einem Umlauf um die weibliche Brust im vollen 360°-Winkel werden bis zu 2000 Projektionen erstellt, ein kompletter Scan dauert dabei nur 7 – 12 Sekunden. Uns Radiologen hilft zudem die extrem hohe Auflösung von 0,15 mm. Das ist siebenmal so scharf wie die bisher üblichen MRT-Bilder.“

„Mit dem Mamma-CT kann ich beispielsweise zum ersten Mal auch Brustimplantate sicher untersuchen. Anhand der Aufnahmen kann die Integrität des Implantats sowie das umgebende Drüsenparenchym hervorragend beurteilt werden, ohne dass eine zusätzliche Kontrastmittelgabe notwendig ist.“

Über die Möglichkeit der funktionellen Untersuchung: „So sind wir anhand der 3D-Aufnahmen nicht nur in der Lage, Mikroverkalkungen besser zu beurteilen, wir können auch eine exakte Ausdehnungsmessung des Befundes und vor allen Dingen eine vernünftige OP-Planung durchführen. Das ist einmalig in der senologischen Diagnostik“.

Dr. med. Andreas Kämena (DIE RADIOLOGEN Regensburg):

„Das Spiral-Brust-CT-System nu:view ist eine Weltneuheit, die uns eine hochauflösende, dreidimensionale, überlagerungsfreie Bildgebung bei einer vergleichbar niedrigen Strahlendosis ermöglicht. Für unsere Praxis stehen Qualität und Patientenwohl immer an erster Stelle. Daher ist die neue Lösung eine ideale Ergänzung und eine konsequente Fortführung unserer Praxisphilosophie.“

„nu:view bietet derzeit die einzige Untersuchungsmethode, mit der sich der Mikrokalk von Tumoren ohne Kompression der Brust hochaufgelöst darstellen lässt. Dadurch können wir auch Frühformen von Brustkrebs rechtzeitig erkennen – und zwar völlig schmerzfrei.“

 

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

04-05-2020 / Erlangen


Screenshot des Videos: Installation in Dortmund

Installation von nu:view in Dortmund

Screenshot des Videos: Installation in Dortmund

Trotz der herausfordernden Zeiten von COVID-19 gibt es auch positive Neuigkeiten zu verkünden.

Wir freuen uns sehr über den erfolgreichen Abschluss der Installation von nu:view im Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) Prof. Dr. Uhlenbrock & Partner in Dortmund-Innenstadt und sind stolz darauf, dass nu:view dort bald im Patientenbetrieb eingesetzt wird.

Hierbei handelt es sich um ist die erste Installation von nu:view in einer radiologischen Praxis. Das MZV zählt zu den führenden Zentren für Radiologie, Strahlentherapie und Nuklearmedizin im Ruhrgebiet.

Klicken Sie auf  den „mehr anzeigen“ Knopf und sehen Sie einige kurze Einblicke in den Aufbau von nu:view vom 20.4.2020 – 24.4.2020. Wir wünschen Ihnen viel Spaß dabei!

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

04-05-2020 / Erlangen


DIEurope

nu:view wird im DIEurope Breast Imaging Special vorgestellt

DIEurope

Was genau ist ein Brust-CT? Wie ist es möglich, hochauflösende echte 3D-Bilder bei niedriger Dosis zu erreichen? Was sind die entscheidenden Vorteile für Radiologen und Patienten?

Dieser Review-Artikel, der kürzlich in Diagnostic Imaging Europe (DIEurope) publiziert wurde, gibt einen umfassenden Überblick über die bahnbrechende Technologie des Brust-CTs nu:view sowie die bereits mit nu:view gewonnenen Erfahrungen aus der klinischen Praxis.

Lesen Sie den vollständigen Artikel hier:

Spiral Breast CT: high resolution real 3D breast imaging without compression, veröffentlicht in DIEurope (Feb/March 2020). (Sprache: englisch).

27-04-2020 / Erlangen


Bild der Einweihungsfeier des Spiral-Brust-CTs am Uni-Klinikum Erlangen

Meilenstein in der Brustkrebsdiagnostik: Universitätsklinikum Erlangen setzt auf Brust-CT

Bild der Einweihungsfeier des Spiral-Brust-CTs am Uni-Klinikum Erlangen

Einmal mehr wird das Universitätsklinikum Erlangen seiner Vorreiterrolle gerecht: Als eines der ersten Krankenhäuser weltweit setzt das renommierte Klinikum auf Spiral-Brust-CT.

Das neue Verfahren zur Bildgebung der weiblichen Brust ermöglicht eine hochauflösende, dreidimensionale Bildgebung bei einer niedrigen Strahlendosis. Die Untersuchung der Patienten verläuft dabei ohne Kompression der Mamma und ist somit deutlich schonender und angenehmer als eine Mammografie.

Das Uni-Klinikum Erlangen nutzt nu:view, um einen bereits bestehenden Anfangsverdacht auf Brustkrebs zu klären und operative Eingriffe vorzubereiten.

Lesen Sie die komplette Pressemitteilung über den Einsatz des Brust-CTs am Universitätsklinikum Erlangen.

Bild: © HarryPhoto/Haris Nalbantic für AB-CT – Advanced Breast-CT,                                                                                                                                                                                                  Einweihungsfeier des Spiral-Brust-CTs am Uni-Klinikum Erlangen März 2020

23-03-2020 / Erlangen


RADIOLOGIE MAGAZIN 01-2020: Kompromisslos – Kompressionslos

Radiologie Magazin 01-2020  – S. 16ff.

Innovative Mamma-Bildgebung am Universitätsspital Zürich: Kompromisslos – Kompressionslos

Ein Bericht des Radiologie Magazins über die Erfahrungen mit dem Brust-CT-System nu:view am Universitätsspital Zürich.

Radiologie Magazin 01-2020  – S. 16ff.

Innovative Mamma-Bildgebung am Universitätsspital Zürich: Kompromisslos – Kompressionslos

Ein Bericht des Radiologie Magazins über die Erfahrungen mit dem Brust-CT-System nu:view am Universitätsspital Zürich.

Prof. Dr. Dr. med.Andreas Boss, Leitender Arzt für die Mammabildgebung am USZ, vergleicht den Brust-CT-Scanner mit herkömmlichen Diagnoseverfahren und hebt die Vorzüge des Brust-CTs aus der klinischen Praxis hervor.

Zur vollständigen elektronischen Ausgabe des Magazins 1-2020 gelangen Sie hier.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

12-03-2020 / Erlangen


Patient liegt auf Patientenliege

Nürnberger Nachrichten

Patient liegt auf Patientenliege

Lesenswerter Artikel der Nürnberger Nachrichten über die Entwicklung der Brustkrebs-Diagnoseverfahren seit den 50-iger Jahren: von den Anfängen der brustspezifischen Anwendung von Röntgenstrahlen über das erste „echte“ Mammographiegerät bis hin zur neuesten Generation der Brustbildgebung: dem Brust-Computertomographen (Brust-CT).

 

„Brustkrebs-Diagnose: Eine Frage der Technik.

Blick zurück in die Geschichte der Mammographie“.

 

Quelle: Nürnberger Nachrichten / www.Nordbayern.de

06-03-2020 / Erlangen


Brust-CT am Universitätsklinikum Erlangen

Universitätsklinikum Erlangen: Technologischer Meilenstein in der Brustkrebsdiagnose

Brust-CT am Universitätsklinikum Erlangen
Mit dem Universitäts-Brustzentrum Franken bietet das Universitätsklinikum Erlangen an der Brust erkrankten Frauen eine erstklassige interdisziplinäre Versorgung. Auch in medizintechnischer Hinsicht wird das Universitätsklinikum einmal mehr seiner Vorreiterrolle gerecht: Mit nu:view setzt das Radiologische Institut auf modernste Technologie, um die herausragende interdisziplinäre Versorgung von Brustkrebspatientinnen weiter zu verbessern.

 

Dem Bayerischen Rundfunk demonstriert Prof. Rüdiger Schulz-Wendtland, Oberarzt des Radiologischen Instituts, mit seinem Team den kompressionslosen Untersuchungsablauf am neuen Brust-CT und gibt einen Einblick in die Vorzüge des neuen Brustbildgebungsverfahrens.

 

Uniklinik Erlangen: Computertomograf gegen Brustkrebs (Video, 3 Min.)
BR Fernsehen – Video öffnet in einem neuen Tab
Das Transkript zu diesem Videobericht finden sie hier: Transkript Reportage

16-12-2019 / Erlangen


Prof. Frauenfelder über die Vorteile des Brust-CT

radiologiemagazin.de – Prof. Frauenfelder über die Möglichkeiten des Brust-CTs

Prof. Frauenfelder über die Vorteile des Brust-CT

Am 3. Dezember 2019 war Prof. Dr. med. Frauenfelder (Universitätsspital Zürich) zu Gast auf dem RSNA-Messestand von AB-CT und teilte anhand ausgewählter klinischer Fälle seine Erfahrungen aus der radiologischen Praxis:

Am 3. Dezember 2019 war Prof. Dr. med. Frauenfelder (Universitätsspital Zürich) zu Gast auf dem RSNA-Messestand von AB-CT und teilte anhand ausgewählter klinischer Fälle seine Erfahrungen aus der radiologischen Praxis:

„Wir nutzen die Mamma-Computertomografie vor allem als Ergänzung oder Alternative zur Mammografie, weil wir vor allem eine kompressionsfreie Methode haben. Das ist für viele Frauen eine Erleichterung zur bisherigen Situation, weil doch diese Kompression häufiger als schmerzhaft empfunden wird. Das andere ist, durch diese Möglichkeit haben wir eine überlagerungsfreie Darstellung der Brust in allen drei Ebenen. Wir können sehr genau die Tumore oder die Verkalkungen lokalisieren und wir können auch eine Aussage machen über die Art der Verkalkungen und der Läsionen.“

Brust-CT – AB-CT from Radiologie Magazin on Vimeo.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

25-07-2019 / Erlangen


nu:view Artikel im Radiologiemagazin

Radiologie Magazin 02-2019: Innovation nu:view

nu:view Artikel im Radiologiemagazin

Das Radiologie Magazin – die Zeitschrift für Trends in Technik und IT – berichtet in der Ausgabe 02-2019, S.70f. über die Anwendung der revolutionären Photon-Counting-Technologie im Brust-CT-Scanner nu:view.

Der Beitrag nu:view Brust- CT-Scanner mit Spiral-CT-Technologie  verdeutlicht den innovativen Aspekt dieser Technologie und die damit verbundenen Vorteile für Radiologen und Patienten.

 

 

 

Das Radiologie Magazin – die Zeitschrift für Trends in Technik und IT – berichtet in der Ausgabe 02-2019, S.70f. über die Anwendung der revolutionäre Photon-Counting-Technologie im Brust-CT-Scanner nu:view.

Der Beitrag nu:view Brust- CT-Scanner mit Spiral-CT-Technologie  verdeutlicht den innovativen Aspekt dieser Technologie und die damit verbundenen Vorteile für Radiologen und Patienten.

 

Zur vollständigen elektronischen Ausgabe des Magazins 02-2019 gelangen Sie hier

 

 

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

11-07-2019 / München


Logo Direct Conversion

AB-CT präsentiert nu:view auf der AiC München

Logo Direct Conversion

Unser Technologiepartner Direct Conversion hat das Application Innovation Centre (AiC) in Gräfelfing, München eröffnet und dort am 5/6. Juli 2019 sein 1. Internationales Symposium zu „Photon Counting Technologies & Applications“ abgehalten.

AB-CT fühlt sich geehrt, als Gastredner eingeladen worden zu sein und den Brust-CT-Scanner nu:view einem hochkarätigen Publikum vorstellen zu können. nu:view verwendet einen Single-Photon-Counting Röntgendetektor – eine gemeinsame Entwicklung von AB-CT und Direct Conversion. Dieser Detektor ermöglicht eine sehr hohe Bildauflösung bei gleichzeitig niedriger Strahlendosis.

Willi Kalender, Gründer und wissenschaftlicher Berater von AB-CT, hielt einen Ehrenvortrag über die historische Entwicklung der Computertomographie in den letzten drei Jahrzehnten. CTO Daniel Kolditz teilte sein Expertenwissen aus technologischer Sicht.

Abschließend berichtete Prof. Dr. Boss, Chefarzt am Universitätsspital Zürich und erster Anwender von nu:view, über seine Erfahrungen der medizinischen Anwendung dieser disruptiven Technologie.

Im AiC-Showroom konnten sich die Interessenten ein Bild vom nu:view-Modell in Echtgröße machen.

 

 

16-04-2019 / Erlangen


Prof. Willi Kalender - Gründer von AB-CT und Erfinder des nu:view Brust-CT-Scanners

Symposium zum Thema: 30 Jahre „Spiral-CT“

Prof. Willi Kalender - Gründer von AB-CT und Erfinder des nu:view Brust-CT-Scanners

Anlässlich des 100. Deutschen Röntgenkongresses gibt Willi A. Kalender, Gründer und wissenschaftlicher Berater der AB-CT – Advanced Breast-CT GmbH,  eine Übersicht zum Stand der Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Spiral-CT-Technik und -Anwendungen.

30 Jahre Spiral-CT mit bahnbrechenden technologischen Entwicklungen und positiven klinischen Ergebnissen für die Radiologie und für die Patienten.

Anlässlich des 100. Deutschen Röntgenkongresses gibt Willi A. Kalender, Gründer und wissenschaftlicher Berater der AB-CT – Advanced Breast-CT GmbH,  eine Übersicht zum Stand der Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Spiral-CT-Technik und -Anwendungen.

30 Jahre Spiral-CT mit bahnbrechenden technologischen Entwicklungen und positiven klinischen Ergebnissen für die Radiologie und für die Patienten.

Wir laden Sie herzlich zum Symposium „Spektral-Detektor-CT“ ein. Erfahren Sie mehr über die Entwicklung des Spiral-CTs während drei Jahrzehnten.

Datum: Freitag, 31. Mai 2019
Uhrzeit: 13:45 – 14:05
Ort: CCL – Congress Centrum Leipzig – Raum: Hellmann
Sprache: Deutsch

 

Sie finden uns in Halle 2, Stand A30.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in Leipzig.

 

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

09-04-2019


Bild des Interviews von Prof. Boss zum Thema nu:view

Next Generation Medicine – Alternative zur Mammographie

Bild des Interviews von Prof. Boss zum Thema nu:view

Ein Gespräch zwischen Prof. Dr. med. Andreas Boss aus dem Universitätsspital Zürich und Dr. med. Dr. phil. Anna Erat.

Ein Gespräch zwischen Prof. Dr. med. Andreas Boss aus dem Universitätsspital Zürich und Dr. med. Dr. phil. Anna Erat.

Prof. Dr. med. Andreas Boss, erster Anwender von nu:view, dem Spiral Computertomographen für die Darstellung der weiblichen Brust, informiert in einem kurzem Interview über die Funktionsweise und Vorzüge des Brust-CTs.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Konferenzen und Messen

Aufgrund der aktuellen Gegebenheiten rund um Covid-19 mussten zahlreiche geplante Veranstaltungen abgesagt oder verschoben werden. Kontaktieren Sie uns auch zwischenzeitlich gerne direkt für Information rund um nu:view. Wir sind weiterhin gerne für Sie da.

 

Event-Archiv

Meet us

Kontakt

AB-CT – Advanced Breast-CT GmbH
Henkestrasse 91
91052 Erlangen
Germany

Tel: +49 9131 97310 0
Fax: +49 9131 97310 10
E-Mail: info [at] ab-ct.com

Kontaktieren Sie uns

Youtube
LinkedIn